Blog

Wie will ich es haben?

Wie will ich es haben? Eine kurze Geschichte über (Lebens)Lust und (-)Frust.

Für unsere Firma sollte ein neuer Laptop angeschafft werden. Ohne Kreditkarte ist ein Onlinekauf heute schon ein „Kraftakt“.

Mit Direktbezahlportalen (alle kennen z.B. Paypal…) ist es aber möglich, flott einen Kauf zu tätigen. Das Anmelden, Verifizieren und Abgleichen zwischen Dir, Deiner Firma, der Bank und dem jeweiligen Portal kann dauern!

In unserem Fall war ich nach knapp drei Stunden so genervt, dass ich bereit war meinen Laptop durch das geschlossene Fenster nach draußen zu befördern! Mein Gedankenkarussell hat das ganze natürlich noch befeuert. „Herrschaftszeiten, bist du denn zu blöd um das richtig zu begreifen?“ Nett, nicht?! Im Sekundentakt schossen mir Gedanken durch den Kopf, eine lebhafte aber wenig erfreuliche Kommunikation.

Und dann atmete ich durch…. und ich kam zur Ruhe.

Wie will ich es haben? Mich fertig machen, weil es so kompliziert gemacht worden ist? Mich anklagen, weil ich nicht daran gedacht habe mich VOR dem Kauf um eine Anmeldung bei einem solchen Portal zu kümmern? Der Bank, dem Internet, den schwarzen Schafen im Internet die Schuld zuzuschieben?

Nein!!! Ich will einen einfachen und leichten Weg (Pfad) haben. Ich will die Lösung jetzt, bitte. Und dann kam der Impuls. Gibt es eine Servicehotline mit einer Telefonnummer? JA!!! Danke vielmals!

Mit der ausgesproch hilfsbereiten und freundlichen Mitarbeiterin war mein Anliegen in 30 Minuten geklärt UND erledigt. Angebot per E-Mail, Annahme des Angebotes, Rechnung per E-Mail, Bezahlung im Onlinebanking, Sendung des Bezahlbeleges, die Auftragsbestätigung per e-Mail! Bäm!!! Done!!!

Wie will ich es haben! Raus aus diesem Gedankensumpf. Beziehung neu knüpfen. Freude am Tun. Erleichterung.

Das wünsche ich JEDEM!!! Es kann und darf tatsächlich so einfach sein. Wie will ich es haben?

Eure Pfad(e)findercoachine

Karin Lieberenz aus OFriLa